Das Leben, und was so alles reinpasst

Diese Geschichte ist leider nicht von mir, sondern ich habe sie mir nur geborgt. Aber sie gefällt mir so gut, dass ich sie euch nicht vorenthalten will.

Ein Philosophie-Professor stand vor seiner Klasse und hatte ein kleines Experiment vor sich aufgebaut: einen sehr großen Blumentopf und drei geschlossene Kisten. Als der Unterricht begann, öffnete er die erste Kiste und holte daraus Golfbälle hervor, die er in den Blumentopf füllte. Er fragte die Studenten, ob der Topf voll sei. Sie bejahten es.

Als nächstes öffnete der Professor die zweite Kiste. Sie enthielt Kieselsteine. Diese schüttete er zu den Golfbällen in den Topf. Er bewegte den Topf sachte und die Kieselsteine rollten in die Leerräume zwischen den Golfbällen. Dann fragte er die Studenten wiederum, ob der Topf nun voll sei. Sie stimmten zu.

Daraufhin hat dann der Professor die dritte Kiste geöffnet. Sie enthielt Sand. Diesen schüttete er dann ebenfalls in den Topf zu dem Golfball-Kiesel-Gemisch. Logischerweise füllte der Sand die verbliebenen Zwischenräume aus. Er fragte nun ein drittes Mal, ob der Topf nun voll sei. Die Studenten antworteten einstimmig „ja“.

Der Professor holte zwei Dosen Bier unter dem Tisch hervor, öffnete diese und schüttete den ganzen Inhalt in den Topf und füllte somit den letzten Raum zwischen den Sandkörnern aus. Die Studenten lachten.

„Nun“, sagte der Professor, als das Lachen nachließ, „ich möchte, dass Sie diesen Topf als die Repräsentation Ihres Lebens ansehen.

Die Golfbälle sind die wichtigen Dinge in Ihrem Leben: Ihre Familie, Ihre Kinder, Ihre Gesundheit, Ihre Freunde, die bevorzugten, ja leidenschaftlichen Aspekte Ihres Lebens, welche, falls in Ihrem Leben alles verloren ginge und nur noch diese verbleiben würden, Ihr Leben trotzdem noch erfüllend wäre.“

Er fügte fort: „Die Kieselsteine symbolisieren die anderen Dinge im Leben wie Ihre Arbeit, Ihr Haus, Ihr Auto. Der Sand ist alles andere, die Kleinigkeiten.“

„Falls Sie den Sand zuerst in den Topf geben“, schloss der Professor fort, „hat es weder Platz für die Kieselsteine noch für die Golfbälle. Dasselbe gilt für Ihr Leben. Wenn Sie all Ihre Zeit und Energie in Kleinigkeiten investieren, werden Sie nie Platz haben für die wichtigen Dinge. Achten Sie zuerst auf die Golfbälle, die Dinge, die wirklich wichtig sind. Setzen Sie Ihre Prioritäten. Der Rest ist nur Sand.“

Einer der Studenten erhob die Hand und wollte wissen, was denn das Bier repräsentieren soll.

Der Professor schmunzelte: „Ich bin froh, dass Sie das fragen. Denn das zeigt ihnen: Egal wie schwierig Ihr Leben auch sein mag, es ist immer noch Platz für ein oder zwei Bierchen …“

Advertisements

5 thoughts on “Das Leben, und was so alles reinpasst

    1. Hallo Margret,

      Lieb von dir, dass du nachfragst.
      Mir geht es gut!
      In der letzter Zeit hatte ich nur sehr viel zu tun und konnte deshalb nicht genügend Zeit aufbringen, um hier irgend etwas Sinnvolles zu schreiben. Das Umwandeln von Gedanken in einen Text geht mir leider nicht so leicht von der Hand wie manchen anderen. Für mich ist das richtig Arbeit 🙂
      In der Zwischenzeit lese ich den ein oder anderen Blog und gebe auch mal kurze Kommentare ab.
      Irgendwann geht’s aber sicher auch hier wieder weiter …

      Liebe Grüße
      Michael

      Liked by 1 person

  1. Ja, das kenne ich auch. Oft geht alles drunter und drüber und da sollte das Offline-Leben natürlich wichtiger sein, als das Online-Leben .-). Aber freut mich, dass alles okay ist. Und wenn Du es mal wieder schaffst, freu ich mich, wenn Du mal wieder einen Artikel schreibst :-).

    Liked by 1 person

Deine Meinung ist mir wichtig / Your opinion matters to me

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s