Berlin

Ich war noch nie in Berlin. Zwar würde ich diese Stadt schon gerne mal kennen lernen, andererseits steht sie aber auch nicht ganz oben auf meiner Prioritätenliste.
Einen nicht unerheblichen Teil meiner Jugend habe ich in Paris verbracht. Der Stadt an der Seine, dem Moloch von Frankreich. Paris ist eine Welt für sich, ein Schmelztiegel der Kulturen. Dort gibt es für jeden, noch so ausgefallenen Lebensentwurf irgend etwas passendes.
Aber ich habe auch erlebt, was diese Stadt mit Frankreich macht. Sie blutet das Land aus. Alles, was etwas auf sich hält in Frankreich, geht nach Paris. Der Rest des Landes dient nur dazu, die ewig hungrige Stadt zu versorgen; sowohl materiell als auch kulturell.
Aus dieser Erfahrung heraus war ich bei der Hauptstadtfrage strikt gegen Berlin. Die kulturellen und wirtschaftlichen Zentren in Deutschland stehen alle für sich allein, und brauchen keine große Hauptstadt als Zentrum. Bonn hatte gerade die richtige Größe, um die Verwaltung am Laufen zu halten.
Meine schlimmsten Befürchtungen haben sich zum Glück nicht bestätigt. Berlin ist zwar Hauptstadt, aber als Stadt eher Prima inter Pares. Das kulturelle Leben spielt nach wie vor auch anderswo, in Hamburg, in München, in Stuttgart und in weiteren Städten. Das witschaftliche sowieso.
Also bin ich wieder etwas versöhnt mit der Stadt an der Spree, und, so Gott will, werde ich auch eines Tages dort hin fahren und dem besonderen, einzigartigen Duft auch dieser Stadt näher kommen.

Advertisements

2 thoughts on “Berlin

  1. “steht sie aber auch nicht ganz oben auf meiner Prioritätenliste.”

    Ein Fehler! Ich war begeistert von der ziemlich friedlichen Heterogenität dieser Stadt, den extrem vielen Angeboten auch für Kinder, den kleinen Cafés …. Zudem mag ich, ja tatsächlich, den teils bombastischen aber klaren sozialistischen Baustil. Erinnert mich wohl an meine Kindheit und Jugend, da waren wir oft in Ungarn und der damaligen Tschechoslowakei.

    Like

    1. So Ähnliches habe ich jetzt schon von verschiedenen Seiten gehört. Irgendwas muss an dieser Stadt wohl dran sein, was Menschen, die schon einmal dort waren, fasziniert.
      Meine “Abneigung” gegen Berlin war auch niemals persönlich, sondern hatte ausschließlich mit der Hauptstadtfrage zu tun. Sie hat mich allerdings auch noch nie mit idyllischen oder spektakulären Bildern geködert. Auch in der medialen Präsenz (Berichte, aber auch Filme und Serien die dort spielen) stellt sich Berlin eher als kühl, abweisend und spröde dar. Daraus folgte eine gewisse Gleichgültigkeit meinerseits. Aber genau wie bei Menschen mag der äußere Anschein ein Trugbild sein.

      Ich drücke es mal so aus: Ein Besuch in Berlin arbeitet sich in meiner Prioritätenliste langsam nach oben 🙂

      Like

Deine Meinung ist mir wichtig / Your opinion matters to me

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s